CC02: Kulturhäppchen

#CC02 – Von Häppchen und Teilzeithelden

Es war ein humorvolles Communication Camp am 15. und 16. Februar, bei dem viel gelacht und ebenso viel erreicht wurde. Das Team der Darmstädter Early-Late-Night-Show „Saturday Nightlife of the Living Dead am Dienstag“, kurz SNotLDaD, hatte sich mit einer charmanten Bewerbung die Unterstützung der Teilzeithelden gesichert.

Die Satiriker stellen jeden ersten Dienstag im Monat eine lokale Latenightshow auf die Beine, die neben schlagfertigen Moderaroten, illustren Gästen und einer nach eigenen Aussagen „phänomenalen“ Showband sogar eine Live-Koch-Arena inklusive Absinth-Bar beinhaltet. Viel Inhalt für nur einen Abend und der perfekte Content für eine gelungene Online-Kommunikation. „Wir haben jede Menge Ideen, die auch weit über zwei Stunden Abendprogramm hinausstrahlen können“, hatte Axel Röthemeyer stellvertetend für das SNotLDaD Team in der Bewerbung geschrieben. Viele tolle Inhalte, aber keine Strategie wie man diese an den Mann bringt – eine reizvolle Aufgabe, an der sich die Teilzeithelden während des zweiten Communication Camps versuchten.

Am ersten Tag des #CC02 wurde klar, dass das SNotLDaD Team in einer handfesten Krise steckte – einer Identitätskrise. Unter der Dachmarke „Kulturhäppchen“ organisierten sie nicht nur die Early-Late-Night-Show, sondern auch deren Show-Geschwister „kosmisches Bla“, „Mixküche“, „Reizend“ und „White Train“ – und all das sollte entsprechend kommuniziert werden. Nichts verstanden? So ging es den Teilnehmern des #CC02 auch.
Die unklaren Grenzen zwischen den einzelnen Shows und der Marke Kulturhäppchen als deren Veranstalter waren ein Problem, für das eine Lösung gefunden werden musste. In einer „Corporate Identity“-Session ist ein Farbleitsystem entstanden, das jeder Show eine bestimmte Farbe zuordnet und so Orientierung gibt:

Des Weiteren wurden viele Ideen entwickelt, wie sie die Inhalte ihrer Shows online präsentieren können. Nun haben sie eine neue Facebook-Seite, einen übersichtlichen Youtube-Channel (samt neuem Intro-Video!) und ein fertiges Konzept, um die alte Webseite zu verbessern.

Der gesamte Ablauf des zweiten Communication Camps ist auf Storify zu finden. Viel Spaß beim Stöbern!