Informationen für Teilnehmer

Die Welt retten, einmal ein Held sein – das wär’s. Aber wie? Du hast den Edge-Rank von Facebook längst durchschaut? Du betreust mehr Twitter-Accounts, als du zählen kannst? Sprichst fließend PHP? Designst über Nacht fremde Webseiten neu, weil sie dein ästhetisches Empfinden stören? Dann bist du genau richtig beim Communication Camp.

PR-Studenten, Coder, Pixelschubser und Social-Media-Profis kommen hier zusammen, um gemeinsam zu helfen. Das Tierheim von nebenan, Jugendzentrum oder kleines Museum am Marktplatz – sie alle sind potenzielle Partner für das Communication Camp. Das Tolle daran: Jeder kann mitmachen!

Mit PR die Welt verbessern? Aber hallo!

Aber was kannst du tun? Hilfe zur Selbsthilfe bieten. In dem du dem Partner mit der Definition von Kommunikationszielen, Strukturieren der Pressearbeit oder dem Design einer neuen Webseite unterstützt, hilfst du ihm, seine ehrenamtliche Arbeit noch besser zu machen. Mit guter Kommunikation finden NGOs mehr Helfer, Publikum und Unterstützer. Du siehst – in dir schlummert Wissen, das die Welt ein Stückchen besser machen kann – oder zumindest Hilfsorganisationen und gemeinnützige Einrichtungen dabei unterstützt.

Projektpartner 2015: Netzwerk Asyl

Projektpartner des Communication Camps 2015 wird das Netzwerk Asyl Mühtal.

Bitte beachtet Folgendes: Da wir nur 20 Plätze für Teilnehmer frei haben, erfahrungsgemäß aber deutlich mehr Anmeldungen bekommen, bedeutet eine Anmeldung noch nicht, dass ihr definitiv dabei seid. Um uns die Auswahl so schwer wie möglich zu machen, freuen wir uns daher von euch zu hören, warum ihr auf jeden Fall dabei sein solltet :) 

Wir informieren euch spätestens zwei Wochen vor dem Communication-Camp-Wochenende (also am 19. Juni), ob ihr dabei seid.